FAQ

Wie finde ich einen guten Therapeuten?

Der richtige Rückführungsleiter ist zum Grossteil Geschmackssache. Lass Bauchgefühl und Sympathie entscheiden und entschliesse dich dazu aus der Erfahrung selbst das Beste für dich zu machen.  In diesem Artikel findest du viele Reinkarnationstherapeuten in der Schweiz.

 

Für welche Themen eignet sich eine Reinkarnationstherapie?

Eigentlich gibt es gar keine Einschränkung. Sei aber darauf gefasst, dass nicht immer genau das Resultat heraus kommt, das du erwartest. Auf alle Fälle sollte es dir nach der Sitzung besser gehen und du deine Herausforderungen leichter bewältigen können.

 

Ich bin nur neugierig, sollte ich trotzdem eine Rückführung probieren?

Die Neugier ist eine Erklärung für eine unterbewusste Anziehung, die man sonst gar nicht in Worte fassen kann. Sie ist genauso legitim als Motivation für eine Rückführung wie alle anderen, denn im Endeffekt wirst du dich mit dir und deinem Innenleben auseinander setzten und das tut jedem gut.

 

Kann jeder eine Rückführung machen?

Im Prinzip schon. Natürlich rät man Menschen mit psychischen Störungen davon ab, schon allein weil sie sich nur schwer auf den Prozess überhaupt einlassen können. Zusätzlich bedarf es eines klaren Kopfes um nach der Rückführung nicht noch verwirrter als vorher zu werden.

 

Welche Gefahren gibt es?

Eigentlich keine. Die Reinkarnationstherapie setzt einen Änderungsprozess deiner Sichtweise in Gang, der eigentlich nur positive Effekte haben soll. Man könnte von einer Bewusstseins-erweiternden Erfahrung sprechen, denn es werden dir dabei Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten des Lebens klarer.
Manchmal geschieht es allerdings, dass der Rückgeführte Mühe hat sich mit den Erkenntnissen anzufreunden oder sie zu positiv zu verstehen. In solchen Fällen ist es ratsam den Therapeute noder einen Kollegen noch einmal zu konsultieren um Unterstützung zu erhalten.