REINKARNATIONSTHERAPIE

Fragen zur Rückführung und Reinkarnationstherapie?  Hier findest du die Antworten

Begriffserklärung

Anfang des 20.Jhts wurde sehr viel mit Hypnose und Trance experimentiert, hauptsächlich von Hobbyhypnotiseuren, aber auch von Psychotherapeuten und Ähnlichen. Natürlich wollte man zeigen wie man in einem anderen Bewusstseinszustand Erinnerungen wieder wach rufen kann. Es häuften sich jedoch die Fälle, wo die Hypnotisierten zu weit zurück ging und scheinbar in einem völlig anderen Körper, einem anderen Ort und zu einer anderen Zeit landeten. Als sich zudem noch heraus stellte, dass diese Personen tatsächlich gelebt hatten, setzte man sich intensiver mit der Rückführung in vergangene Leben auseinander.

Genauso wie Sigmund Freud die Rückführung ( hypnotische Regression) in die Kindheit therapeutisch nutzte, also um heutige Probleme zu lösen, war es scheinbar auch möglich dies mit den Rückführungen in frühere Leben zu tun. Das therapeutische Konzept wurde immer weiter entwickelt und basiert auf folgenden Faktoren:

  • In sich hinein hören. ( das mag zwar banal klingen, aber tatsächlich suchen wir Lösungen viel zu oft im Aussen)
  • Bewusst-machen der Ursache, die manchmal gar nicht so traumatisch sein muss, sondern viel mehr den Beginn eines grossen Irrtums markiert
  • Identifikation mit materiellen Selbstbild lösen und stattdessen die Tiefe und Grösse seiner Seele erkennen.
  • Loslassen von altem emotionalen Ballast durch Verzeihen und Entschulden
  • Ersetzen der destruktiven Glaubensmustern mit positiven, erbaulichen Wahrheiten

Im Idealfall kann eine Reinkarnationstherapie den Zurückgeführten einerseits emotional erleichtern, und andererseits Wege aufzeigen wie er sein Leben bewusster selbst gestaltet. Sie kann einen wunderbaren Beitrag dazu leisten wieder auf seine eigenen Füsse zu kommen und zu seiner eigenen Selbstermächtigung zu finden.

Oft wird die Rückführungstherapie als mystisches Erlebnis dargestellt, was sie auch ist. Sie ist aber auch erklärbar und logisch nachvollziehbar. Mystisch sollte eigentlich nur die Tiefe der Eigenerfahrung sein, also wie man sich selbst erlebt und welche Möglichkeiten sich offenbaren.

 

Auf Wikipedia wird die Reinkarnationstherapie sehr kritisch beschrieben, das liegt auch daran, dass hinter der Enzyklopädie eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen Autoren steckt. Daher werden dort Meinungen publiziert, die nicht immer die Mehrzahl der Experten teilen oder schlichtweg sogar falsch sind.
Intensivere und detailiertere Information durch Literatur und Vorträge findest du in der Rubrik Bücher & CDs oder auch bei den Videos